Satie Erik


Geboren: 17. Mai 1866, Honfleur, Frankreich

Gestorben: 1. Juli 1925, Arcueil, Frankreich

Genres: Klassische Musik, New Age, Neue Musik

Musikgruppe: École d'Arcueil



Satie Erik nach einer enttäuschenden Liebesbeziehung zur Malerin Suzanne Valadon, die bereits Mutter eines Sohnes Maurice Utrillo war, entstand eines seiner bekanntesten Chansons: Je te veux, das noch heute zum Repertoire auch namhafter Sängerinnen gehört. 1898 übersiedelte er in den kleinen Ort Arcueil bei Paris. In seinem vierzigsten Lebensjahr (1905) nahm er sein Musikstudium Kompositionslehre und Kontrapunkt wieder auf, diesmal an der Schola Cantorum bei Vincent d’Indy und Albert Roussel. Daneben interessierte sich Satie zeit seines Lebens für die Bildende Kunst, was ihn zu privaten Studien anregte und zu lebenslangen Freundschaften und zur Zusammenarbeit mit Vertretern der damaligen Avantgarde führte, darunter Pablo Picasso, Georges Braque, Léonide Massine, Man Ray und vor allem Jean Cocteau. Erste Bekanntheit ab 1911 verdankt er seinen Musikerkollegen Claude Debussy und Maurice Ravel, die Stücke von ihm spielten. Debussy, mit dem ihn Freundschaft und Rivalität verband, orchestrierte zwei seiner Gymnopédies. Die Aufmerksamkeit der Pariser Musikwelt errang Satie 1917 mit der Uraufführung seines Balletts Parade, das in Zusammenarbeit mit Jean Cocteau, Pablo Picasso und der Djagilew-Truppe entstanden war.  Saties Lebensweg war begleitet von Geldsorgen und den milieubedingten Gefährdungen eines Unterhaltungskünstlers in Cafés und Kabaretts, wo nicht selten die Gage in flüssiger Form „gezahlt“ wurde. Satie starb 1925 an den Folgen des jahrelangen Alkoholmissbrauchs.






Warum greifen wir Gott selbst an?

Er ist ebenso unglücklich wie wir es sein können.

Erik Satie

(1866 - 1925), französischer Komponist und Pianist






Zeichen der Zeit: Die Künstler sind Profis geworden,

die Amateure Künstler.

Erik Satie

(1866 - 1925), französischer Komponist und Pianist






Was ziehen Sie vor Musik oder Wurstwaren?

Erik Satie

(1866 - 1925), französischer Komponist und Pianist






Ich bin ein bezahlter Krachmacher.

Erik Satie

(1866 - 1925), französischer Komponist und Pianist






Ich war ein peinlicher Anblick selbst durch ein

garantiert gläsernes Augenglas besehen. Ja.

Erik Satie

(1866 - 1925), französischer Komponist und Pianist






Als ich jung war, hat man mir gesagt: ”Warte nur, bis du fünfzig bist,

dann wirst du schon sehen.“ Jetzt bin ich fünfzig und sehe absolut nichts.

Erik Satie

(1866 - 1925), französischer Komponist und Pianist







Seite 1 von 1