Padua Antonius


Geboren: 15. August 1195, Lissabon, Portugal

Vollständiger Name: Anthony of Padua

Gestorben: 13. Juni 1231, Padua, Italien

Bestattet: Basilika des Heiligen Antonius, Padua

Bücher: I sermoni, Antoniuslob, životopis



Padua Antonius, oft auch Antonius von Lissabon genannt, war ein portugiesischer Theologe, Franziskaner und Prediger. Er gilt als Heiliger und ist einer der 36 Kirchenlehrer der römisch katholischen Kirche. Von den zahlreichen Schriften, die ihm später zugeschrieben wurden, sieht die Forschung nur die Sermones für authentisch an, die stichwortartige Entwürfe und Gedanken für Sonntags und Festtagspredigten enthalten. Je nach Zählung ergeben sich zwischen 70 und 250 Predigten, die nicht vollständig ausformuliert sind, sondern als Skizzen vorliegen. Neben der Verwendung als Predigthilfe könnte er seine Aufzeichnungen auch im Theologieunterricht eingesetzt haben. Bei seinen Predigten bediente er sich allegorischer Wortausdeutungen und anschaulicher Bilder aus der Natur und der lebensweltlichen Umwelt als Aufhänger, um die Glaubensinhalte und Bibelstellen sinnfällig zu erklären und die Zuhörer zu fesseln.






Je länger der Sünder die Buße verschiebt, um so mehr Züchtigung hat er zu erwarten.

Antonius von Padua

(1195 - 1231), Kirchenlehrer, erster Lehrer des Franziskanerordens

Schutzheiliger der Ehe, Bäcker, Bergleute, Pferde und verlorener Sachen Tag: 13.6.






Alles, was in den Geboten Gottes dir schwer scheint,

wird leicht und voll Wonne, wenn du die Liebe hast.

Antonius von Padua

(1195 - 1231), Kirchenlehrer, erster Lehrer des Franziskanerordens

Schutzheiliger der Ehe, Bäcker, Bergleute, Pferde und verlorener Sachen Tag: 13.6.






Wie ein Stern den anderen an Helligkeit übertrifft,

so übertrifft die Geburt der allerseligsten Jungfrau die Geburt aller Heiligen,

denn bereits im Schoß ihrer Mutter wurde sie mit der heiligmachenden Gnade ausgestattet.

Antonius von Padua

(1195 - 1231), Kirchenlehrer, erster Lehrer des Franziskanerordens

Schutzheiliger der Ehe, Bäcker, Bergleute, Pferde und verlorener Sachen Tag: 13.6.






O Herr, verlasse jene nicht, die du erlöst hast. Verlasse sie nicht, die nur dich besitzen.

Antonius von Padua

(1195 - 1231), Kirchenlehrer, erster Lehrer des Franziskanerordens

Schutzheiliger der Ehe, Bäcker, Bergleute, Pferde und verlorener Sachen Tag: 13.6.






Der Heuchler fastet, damit man ihn lobe der Geizhals,

damit man seine Börse fülle der Gerechte, um Gott zu gefallen.

Antonius von Padua

(1195 - 1231), Kirchenlehrer, erster Lehrer des Franziskanerordens

Schutzheiliger der Ehe, Bäcker, Bergleute, Pferde und verlorener Sachen Tag: 13.6.






Unsere Sprache ist eindringlich, wenn unser Tun redet.

Ich beschwöre euch daher: laßt doch euren Mund verstummen und eure Taten reden.

Antonius von Padua

(1195 - 1231), Kirchenlehrer, erster Lehrer des Franziskanerordens

Schutzheiliger der Ehe, Bäcker, Bergleute, Pferde und verlorener Sachen Tag: 13.6.






Klein ist der Mensch, der Vergängliches sucht, groß aber, wer das Ewige im Sinn hat.

Antonius von Padua

(1195 - 1231), Kirchenlehrer, erster Lehrer des Franziskanerordens

Schutzheiliger der Ehe, Bäcker, Bergleute, Pferde und verlorener Sachen Tag: 13.6.






Die Gnade erfaßt alles und läßt keinen Winkel frei.

Antonius von Padua

(1195 - 1231), Kirchenlehrer, erster Lehrer des Franziskanerordens

Schutzheiliger der Ehe, Bäcker, Bergleute, Pferde und verlorener Sachen Tag: 13.6.






Jesus sagte zu Petrus: "Weide meine Schafe" und nicht: "Melke oder schere sie."

Antonius von Padua

(1195 - 1231), Kirchenlehrer, erster Lehrer des Franziskanerordens

Schutzheiliger der Ehe, Bäcker, Bergleute, Pferde und verlorener Sachen Tag: 13.6.







Seite 1 von 1