Metastasio Pietro


Geboren: 3. Januar 1698, Kirchenstaat

Gestorben: 12. April 1782, Wien, Österreich

Stücke: La clemenza di Tito

Bücher: Issipile, mehr...



Metastasio Pietro war nun zwanzig Jahre alt. Während der letzten vier Jahre trug er die Kleidung eines Abbé, nachdem er die niederen Weihen empfangen hatte, ohne die es unmöglich war, in Rom Karriere zu machen. Seine romantische Geschichte, seine charismatische Erscheinung, seine charmanten Manieren und sein außergewöhnliches Talent machten ihn berühmt. Nach weiteren zwei Jahren hatte er sein Geld ausgegeben. Nun entschied er sich ernsthaft, seine Fähigkeiten beruflich zu nutzen. In Neapel nahm er eine Stelle bei einem berühmten Juristen namens Castagnola an, der diktatorisch über Metastasios Zeit und Energie verfügte. Neben seinem zeitraubenden juristischen Frondienst schrieb Metastasio 1721 ein Epithalamium (Hochzeitsgedicht) mit fast 100 Stanzen und auch einen seiner ersten musikdramatischen Texte, die Serenata Endimione, die auf der Hochzeit seiner Schutzherrin Prinzessin Pinelli di Sangro mit dem Markgrafen Belmonte Pignatelli aufgeführt wurde.






Wo die Kraft nicht reicht, kommt Täuschung hinzu.

Pietro Metastasio

(1698 - 1782), eigentlich Pietro Antonio Bonaventura, italienischer Bühnenschriftsteller






Stünden uns unsere Sorgen auf der Stirn geschrieben, viele von denen,

welche wir mit Mißgunst betrachten, müßten wir bemitleiden.

Pietro Metastasio

(1698 - 1782), eigentlich Pietro Antonio Bonaventura, italienischer Bühnenschriftsteller






Alles ist Gewohnheit bei den Menschen, selbst die Tugend.

Pietro Metastasio

(1698 - 1782), eigentlich Pietro Antonio Bonaventura, italienischer Bühnenschriftsteller






Manchmal verliert man das Gute, wenn man das Bessere sucht.

Pietro Metastasio

(1698 - 1782), eigentlich Pietro Antonio Bonaventura, italienischer Bühnenschriftsteller






Die Treue eines schönen Herzens gleicht Dem reinen unbefleckten Schnee:

Gehst du drüber weg auch noch so leicht, Sein Glanz empfängt ein unvergänglich Weh.

Pietro Metastasio

(1698 - 1782), eigentlich Pietro Antonio Bonaventura, italienischer Bühnenschriftsteller






Ach, die Treue der Verliebten Gleicht dem Phönix von Arabien:

Daß er sei, so sagen alle, Aber niemand, wo er sei.

Pietro Metastasio

(1698 - 1782), eigentlich Pietro Antonio Bonaventura, italienischer Bühnenschriftsteller






Liebe herrscht, indem sie dient. Liebe siegt, indem sie sich opfert.

Pietro Metastasio

(1698 - 1782), eigentlich Pietro Antonio Bonaventura, italienischer Bühnenschriftsteller






Öffne deine Augen, neige dein geistiges Ohr, löse deine Lippen und bereite dein Herz,

damit du in allen Geschöpfen deinen Gott sehen mögest und loben und lieben und verehren und preisen.

Pietro Metastasio

(1698 - 1782), eigentlich Pietro Antonio Bonaventura, italienischer Bühnenschriftsteller






Das Leben wird nach den Taten bemessen, nicht nach den Tagen.

Pietro Metastasio

(1698 - 1782), eigentlich Pietro Antonio Bonaventura, italienischer Bühnenschriftsteller






Das letzte, was man verliert, ist die Hoffnung.

Pietro Metastasio

(1698 - 1782), eigentlich Pietro Antonio Bonaventura, italienischer Bühnenschriftsteller






Wenn die Gerechtigkeit all ihre Strenge anwendete, würde die Erde bald eine Wüste sein.

Pietro Metastasio

(1698 - 1782), eigentlich Pietro Antonio Bonaventura, italienischer Bühnenschriftsteller






Menschen, die im Unglück sind, haben eines vor den andern voraus:

sie lernen unterscheiden, welche Freunde ihnen wirklich gut gesinnt sind.

Pietro Metastasio

(1698 - 1782), eigentlich Pietro Antonio Bonaventura, italienischer Bühnenschriftsteller







Seite 1 von 1