Hašek Jaroslav


Geboren: 30. April 1883, Prag, Tschechien

Gestorben: 3. Januar 1923, Lipnice nad Sázavou

Filme: Der brave Soldat Schwejk in Prag, mehr...

Bücher: The Red Commissar, mehr...



Hašek Jaroslav schloss sich 1904 der tschechischen anarchistischen Bewegung an, deren Ziele aber nach heutigem Verständnis eher als linksextrem einzustufen waren. Zeitweise kam es bei diversen Protestaktionen zu Konflikten mit den Ordnungshütern. 1907 wurde er Redakteur der Zeitschrift Komuna. 1908 gab er die Verbindungen zu den Anarchisten wegen seiner geplanten Heirat mit Jarmila Mayerová auf. In den Jahren 1908 bis 1911 schrieb er viele Humoresken für verschiedene Zeitschriften, z. B. Kopřivy Brennnesseln und Karikatury. Sein Schreibstil widersprach der damaligen Literaturkonvention, er verwendete die derbe und vulgäre Volkssprache in einem für die damalige Zeit unerhörten Maße. Deshalb wurde er auch von der damaligen Literaturszene ignoriert, die ihn in die Sparte „Gossenliteratur“ einordnete. Hašek selbst brachte seinen Manuskripten ebenfalls wenig Achtung entgegen, meist verzichtete er darauf, sie nach Drucklegung überhaupt zu lesen. 1910 wurde er Redakteur der Zeitschrift Svět zvířat Welt der Tiere, der er zu kurzer Berühmtheit verhalf, indem er Artikel über erfundene Tiere veröffentlichte. Die spektakuläre Entdeckung eines Flohs aus der Urzeit beispielsweise sorgte für großes Aufsehen in der Fachwelt Hašek korrespondierte mit Zoologen aus aller Welt. Er schreckte auch nicht vor der Schilderung von sich bis zur Bewusstlosigkeit betrinkenden Papageien zurück und gab Tipps zur Zucht von Werwölfen. Nachdem er diese Stelle hatte aufgeben müssen, da das Ansehen der Zeitschrift nachhaltig geschädigt war, betrieb er einen Hundehandel, indem er gestohlene Hunde mit eigenhändig gefälschten Stammbäumen verkaufte.






Lasset uns essen, damit der Bauch nicht glaubt, die Zähne seien schon beim Teufel.

Jaroslav Hašek

(1883 - 1923), tschechischer Schriftsteller, Fürst des böhmischen Humors






Übrigens stehen wir ja alle in Gottes Hand, ich aber war außerdem in der Hand der Ärzte.

Jaroslav Hašek

(1883 - 1923), tschechischer Schriftsteller, Fürst des böhmischen Humors






Ein ordensgeschmückter General mit Schluckauf ersetzt jeden Schellenbaum.

Jaroslav Hašek

(1883 - 1923), tschechischer Schriftsteller, Fürst des böhmischen Humors






Ein vernünftiger Mensch drängt sich ganz schlau in den Vordergrund und läßt sich selbst hochleben.

Jaroslav Hašek

(1883 - 1923), tschechischer Schriftsteller, Fürst des böhmischen Humors







Seite 1 von 1