Ganghofer Ludwig


Geboren: 7. Juli 1855, Kaufbeuren

Gestorben: 24. Juli 1920, Tegernsee

Filme: Der Herrgottschnitzer von Ammergau, mehr...

Ausbildung: Technische Universität München

Bücher: Der Klosterjäger, mehr...



Ganghofer Ludwig Werke greifen Geschehnisse aus der Geschichte des Berchtesgadener Landes auf, wo er sich regelmäßig aufhielt. Seine Heimatromane haben Ganghofer schon zu Lebzeiten den Ruf des „Heile Welt“ Schreibers eingebracht. Nicht selten sind seine Werke, die meist vom Leben einfacher, tüchtiger, ehrlicher Leute handeln, als Kitsch bezeichnet worden. Ganghofer und seine Werke wurden deswegen schon zu Lebzeiten Zielscheibe satirischer Attacken, beispielsweise von Karl Kraus in seinem Werk Die letzten Tage der Menschheit. Besonders die historischen Romane über die Chronik Berchtesgadens enthalten durchaus Hinweise auf soziale Konfliktsituationen der wilhelminischen Zeit. Diese Geschichten, die nicht immer ein Happy-End aufweisen, behandeln auch Konflikte zwischen den Ständen ebenso wie gesellschaftlichen Aufstieg durch treue Dienste und plädieren für einfaches Gottvertrauen. Es lässt sich innerhalb dieses Zyklus eine Militarisierung beobachten, so nehmen Schilderungen bewaffneter Auseinandersetzungen zu. Die soziale Lage der Bauern beschreibt Ganghofer ebenso wie das Aufeinandertreffen von Fortschritt und Aberglauben. Über allem steht das Idealbild eines monarchistisch-patriarchalen, für seine Untertanen sorgenden Staates, wie es der preußisch-konservativen Ideologie entspricht. Beschworen wird in dieser Chronik die Einigkeit der Länder und Klassen, negativ schildert Ganghofer inneren Zwist und Zerfall. Das Christentum, wie Ganghofer es in diesem Werk darstellt, zeichnet sich dem deutschen Nationalstaatsgedanken entsprechend durch eine eher protestantische Färbung aus. Von völkischer Ideologie sind die Erzählungen dagegen weitgehend frei, was sich sowohl in der Beschreibung der bäuerlichen Charaktere zeigt als auch daran, dass bei Ganghofer anders als in der völkischen Literatur dunkelhaarige Romanfiguren mit südländischen Wurzeln wie auch deren Verbindungen mit Deutschen häufig positiv besetzt sind. Auch jüdische Charaktere werden nicht in antisemitischer Weise negativ gezeichnet, überdies kommt auch ihnen widerfahrenes Unrecht zur Sprache.






Der allzu alten Welt bin ich zu spät geboren.

Ludwig Ganghofer

(1855 - 1920), deutscher Volksschriftsteller und Heimatromanautor






Ferienzeit! Nicht Worte, nicht Bücher erschöpfen den Zauber,

den diese vier Silben bergen.

Ludwig Ganghofer

(1855 - 1920), deutscher Volksschriftsteller und Heimatromanautor






Ich weiß, es ist ein Kinderspiel, Mit Jedem wacker sich zu schlagen,

Jedoch ein nie erreichtes Ziel, Mit Jedem gut sich zu vertragen.

Ludwig Ganghofer

(1855 - 1920), deutscher Volksschriftsteller und Heimatromanautor






Wer dem Worte glaubt, ist belogen; Wer dem Auge traut, ist betrogen,

Selbst die That ist Berechnung und Schein, Wahrheit ist Irrthum allein.

Ludwig Ganghofer

(1855 - 1920), deutscher Volksschriftsteller und Heimatromanautor






Man soll die Menschen so erziehen, daß sie das Ungehörige und Schädliche von selber unterlassen.

Mit dem Verbieten ist gar nichts geholfen. Im Gegenteil. Unser lieber Herrgott

selber hat mit dem Verbieten keine guten Erfahrungen gemacht. Ich bin überzeugt:

wär' dem ersten Menschenpaar der Apfel der Erkenntnis nicht verboten gewesen, sie hätten ihn hängen lassen.

Ludwig Ganghofer

(1855 - 1920), deutscher Volksschriftsteller und Heimatromanautor






Wald und freie Bergluft haben mich zur Furchtlosigkeit erzogen, zu gläubiger Lebensfreude,

zu dankbarem Staunen vor aller Schönheit, zur Wissenschaft von der ewigen Wiederkehr

des Frühlings, zum Glauben, daß alle Torheit ein Umweg zur Klugheit ist, aller Schmerz ein Weg zur Freude.

Ludwig Ganghofer

(1855 - 1920), deutscher Volksschriftsteller und Heimatromanautor






Wir können nicht leben, wenn wir die Sonne nicht suchen,

und zum Leben so nötig wie die Luft und Brot ist noch ein Drittes für uns: das helle Sehen.

Ludwig Ganghofer

(1855 - 1920), deutscher Volksschriftsteller und Heimatromanautor







Seite 1 von 1






Anzeige