Bach Edward


Geboren: 24. September 1886, Moseley

Gestorben: 27. November 1936, Vereinigtes Königreich

Eltern: Walter Best Bach, Ada Brenda Bach

Ausbildung: University College Hospital, Birmingham



Bach Edward wuchs in Birmingham auf, studierte Medizin am University College Hospital in London und erhielt sein Diplom in Cambridge. Bereits zu dieser Zeit hielt er bei Krankheiten die Persönlichkeit für wichtiger als die Krankheitssymptome.

Er arbeitete als Chirurg und medizinischer Leiter der Unfallstation des University College Hospital, danach als Assistent in der bakteriologischen und immunologischen Abteilung. In dieser Zeit beschäftigte er sich mit der Herstellung von Autovaccinen aus verschiedenen Darmbakterien. Er hielt den Darm für eine Quelle von verschiedenen Giften, die, vom Körper absorbiert, die Ursache für Krankheiten sind.

In seiner Jugend fielen Bachs Naturverbundenheit und seine Empfindsamkeit, Intuition sowie Beobachtungsgabe bei Pflanzen und Tieren auf. Im Alter von 17 Jahren (1903) begann er in der Messinggießerei seines Vaters zu arbeiten und wurde so mit sozialen Fragen vertraut im Zusammenhang mit den dort herrschenden Arbeitsbedingungen und den sich ihm damit stellenden sozialmedizinischen Fragestellungen. In erster Linie beschäftigten ihn mögliche seelische Ursachen von chronischen körperlichen Krankheiten. 1906 begann er sein Medizinstudium.

Nach einer schweren Erkrankung begann er 1918 wieder zu arbeiten, jetzt am London Homeopathic Hospital, und entwickelte aus seinen bakteriellen Autovaccinen sogenannte Nosoden, eine homöopathische Verdünnung dieser Stoffe. 1920 eröffnete er eine Praxis in London.

 





Krankheit wird sich mit den zur Zeit angewandten materialistischen Methoden

niemals wirklich heilen oder ausmerzen lassen,

weil ihr Ursprung nicht im Materiellen liegt.

Denn das, was wir als Krankheit bezeichnen,

ist nur das körperliche Endresultat des

anhaltenden Wirkens tiefer liegender Kräfte.

Edward Bach

(1886 - 1936), englischer Arzt, Begründer der Bachblüten-Therapie






Krankheit ist eine Art von Festigung der geistigen Haltung,

man braucht nur den Geist eines Patienten zu behandeln,

und die Krankheit verschwindet.

Edward Bach

(1886 - 1936), englischer Arzt, Begründer der Bachblüten-Therapie






Das Herz ist die Quelle des Lebens und daher auch der Liebe und

ist besonders dann angegriffen, wenn die Liebe zur Menschheit

nicht entwickelt oder falsch eingesetzt wird.

Edward Bach

(1886 - 1936), englischer Arzt, Begründer der Bachblüten-Therapie






Das nächste große Prinzip ist die Erkenntnis der Einheit aller Dinge.

Daß der Schöpfer aller Dinge Liebe ist und daß alles, was wir wahrnehmen,

in seiner unendlichen Formenvielfalt eine Manifestation dieser Liebe ist,

sei es ein Planet oder ein Kieselstein, ein Stern oder ein Tautropfen,

der Mensch oder die niedrige Form des Lebens.

Edward Bach

(1886 - 1936), englischer Arzt, Begründer der Bachblüten-Therapie






Die Entwicklung der Liebe führt uns in die Erkenntnis der Einheit,

nämlich der Wahrheit, daß jeder einzelne und wir alle der einen

großen Schöpfung angehören.

Edward Bach

(1886 - 1936), englischer Arzt, Begründer der Bachblüten-Therapie






Es sei daran erinnert, daß das Kind, dessen zeitweiliger Beschützer wir sind,

eine viel ältere und größere Seele sein kann als wir selbst,

daß es spirituell vielleicht sogar über uns steht,

so daß Kontrolle und Schutz auf die

Bedürfnisse der jungen Persönlichkeit begrenzt werden sollten.

Edward Bach

(1886 - 1936), englischer Arzt, Begründer der Bachblüten-Therapie






Viele von uns sind in ihrer Kindheit und Jugend ihrer Seele sehr viel näher als in späteren Jahren,

und wir haben zu dieser Zeit eine klare Vorstellung von unserer Lebensaufgabe,

von dem, was uns erwartet, und dem Charakter, den wir entwickeln sollen.

Der Grund dafür besteht darin, daß der Materialismus, die Lebensumstände mit dem

Älterwerden und die Menschen, mit denen wir Beziehungen eingehen,

uns von der Bestimmung unseres höheren Selbst abbringen und uns fest an das Alltägliche mit

seinen mangelnden Idealen binden, was in dieser Zivilisation nur allzu offensichtlich ist.

Edward Bach

(1886 - 1936), englischer Arzt, Begründer der Bachblüten-Therapie







Seite 1 von 1