Aristippos


Geboren: 435 v. Chr., Kyrene, Libyen

Gestorben: 356 v. Chr., Kyrene, Libyen

Kinder: Arete von Kyrene



Aristippos von Kyrene war ein griechischer antiker Philosoph. Er gilt als Begründer der kyrenaischen Schule und des Hedonismus. Aristippos war ein Schüler des Sokrates. Was den Charakter Aristippos' betrifft, berichten die Quellen von seiner heiteren Natur, seiner Beherrschtheit und seiner Fähigkeit, in allen Lebenslagen, in Freude und in Not, eine distanzierte Gelassenheit zu bewahren. Luxus und Unterhaltung gegenüber soll er nicht abgeneigt gewesen sein, ohne sich davon oder von anderen abhängig zu machen. Bekannt ist Aristippos' Ausspruch über seine Beziehung zu Lais: Ich habe sie, aber sie hat mich nicht. Oft wird dies mit einer angenommen, selbständig unabhängigen Grundeinstellung Aristippos' gegenüber Personen, Dingen und Gefühlen in Zusammenhang gebracht. Horaz spricht in Bezug auf Aristippos von einer Kunst, sich nicht den Dingen, sondern die Dinge sich zu unterwerfen.

 





Auch dem Paris hat es keinen Segen gebracht, einer den Vorzug zu geben.

Aristippos

(um 435 v.Chr. - um 366 v.Chr), griechischer Philosoph aus Kyrene, Schüler des Sokrates,

gründete die kyrenaische Schule (Kyrenaiker), als Erkenntnisgründe ließ er nur die Empfindungen gelten,

als höchsten Wert die Lust (Hedonismus)






Warum klopfen die Philosophen an den Türen der Reichen an, die Reichen aber nicht an den Türen der Philosophen?

Weil die Philosophen wissen, was ihnen nottut, die Reichen aber nicht.

Aristippos

(um 435 v.Chr. - um 366 v.Chr), griechischer Philosoph aus Kyrene, Schüler des Sokrates,

gründete die kyrenaische Schule (Kyrenaiker), als Erkenntnisgründe ließ er nur die Empfindungen gelten,

als höchsten Wert die Lust (Hedonismus)






Selbst der schlechteste Mensch kann einem guten Zweck dienen.

Er kann ein abschreckendes Beispiel geben.

Aristippos

(um 435 v.Chr. - um 366 v.Chr), griechischer Philosoph aus Kyrene, Schüler des Sokrates,

gründete die kyrenaische Schule (Kyrenaiker), als Erkenntnisgründe ließ er nur die Empfindungen gelten,

als höchsten Wert die Lust (Hedonismus)






Ich besitze, aber ich werde nicht besessen.

Aristippos

(um 435 v.Chr. - um 366 v.Chr), griechischer Philosoph aus Kyrene, Schüler des Sokrates,

gründete die kyrenaische Schule (Kyrenaiker), als Erkenntnisgründe ließ er nur die Empfindungen gelten,

als höchsten Wert die Lust (Hedonismus)






Einige Tugenden sind auch den Dummen gegeben.

Aristippos

(um 435 v.Chr. - um 366 v.Chr), griechischer Philosoph aus Kyrene, Schüler des Sokrates,

gründete die kyrenaische Schule (Kyrenaiker), als Erkenntnisgründe ließ er nur die Empfindungen gelten,

als höchsten Wert die Lust (Hedonismus)






Die Gefühle können verstanden werden,

nicht aber die Gründe, welche sie hervorrufen.

Aristippos

(um 435 v.Chr. - um 366 v.Chr), griechischer Philosoph aus Kyrene, Schüler des Sokrates,

gründete die kyrenaische Schule (Kyrenaiker), als Erkenntnisgründe ließ er nur die Empfindungen gelten,

als höchsten Wert die Lust (Hedonismus)






Die schwierigste Sache überhaupt ist die Konzentration der Genüsse,

die Glückseligkeit hervorrufen.

Aristippos

(um 435 v.Chr. - um 366 v.Chr), griechischer Philosoph aus Kyrene, Schüler des Sokrates,

gründete die kyrenaische Schule (Kyrenaiker), als Erkenntnisgründe ließ er nur die Empfindungen gelten,

als höchsten Wert die Lust (Hedonismus)






Gesetzt, es wären sämtliche Gesetze aufgehoben,

so werden wir Philosophen doch in unserer Lebensweise keine Veränderung eintreten lassen.

Aristippos

(um 435 v.Chr. - um 366 v.Chr), griechischer Philosoph aus Kyrene, Schüler des Sokrates,

gründete die kyrenaische Schule (Kyrenaiker), als Erkenntnisgründe ließ er nur die Empfindungen gelten,

als höchsten Wert die Lust (Hedonismus)

Quelle: Diogenes Laertius, Leben und Meinungen berühmter Philosophen






Auch ein einziger Genuß nur reicht für die Glückseligkeit.

Aristippos

(um 435 v.Chr. - um 366 v.Chr), griechischer Philosoph aus Kyrene, Schüler des Sokrates,

gründete die kyrenaische Schule (Kyrenaiker), als Erkenntnisgründe ließ er nur die Empfindungen gelten,

als höchsten Wert die Lust (Hedonismus)






Es ist nichts schlecht, schändlich, gottlos,

was Lust gewährt was ihr entgegensteht, ist bloß Meinung und Vorurteil.

Aristippos

(um 435 v.Chr. - um 366 v.Chr), griechischer Philosoph aus Kyrene, Schüler des Sokrates,

gründete die kyrenaische Schule (Kyrenaiker), als Erkenntnisgründe ließ er nur die Empfindungen gelten,

als höchsten Wert die Lust (Hedonismus)

Quelle: Glückseligkeitslehre, Eudämonismus







Seite 1 von 1





Anzeige